Bulimie zerstört die Zähne
16. Mai 2017

Bulimie zerstört die Zähne

Bei Ess-Störungen wie Bulimie ist ein besonderer Zahnschmelz-Schutz erforderlich. Hollywood-Star Diane Keaton bestätigte vor Jahren, in einem Interview, was heute gängiges PTA-Wissen ist:

Bei häufigem Erbrechen sind die Zahnoberflächen regelmäßig starken Säure-Attacken ausgesetzt. Säure entzieht dem Zahnschmelz Mineralien und zerstört so nach und nach die stabile Struktur. Dadurch entsteht Karies.

Hollywood-Star Diane Keaton hat jetzt in einem Interview bekannt, dass sie in ihren frühen Zwanzigern an Bulimie litt und damit auch ihre Zähne zerstört hat.

Wenn eine Kundin mit Ess-Störungen Sie ins Vertrauen zieht, oder Sie aus anderen Gründen bei ihr das Risiko sehen, empfehlen Sie unbedingt eine spezielle Zahnpasta mit besonderem Zahnschmelz-Schutz.

Mehr Informationen zum Diane Keaton-Interview finden Sie hier.

 

 


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

19. Juli 2017

Juni-Trendumfrage „Haarausfall“ – das Fazit

Die drei Gewinner stehen fest, werden benachrichtigt, und die Ergebnisse lauten: Mehr als 83...

Mehr Informationen
13. Juli 2017

Video des Monats Juni: Jetzt auf Facebook

Straffe, gesunde Haut, kräftiges, glänzendes Haar und feste widerstandsfähige Nägel sind das...

Mehr Informationen
13. Juli 2017

Kollegial aus Fehlern lernen

Auch für Apotheken gibt es jetzt ein anonymes Fehler-Melderegister. Die Apothekenkammern...

Mehr Informationen