Bulimie zerstört die Zähne
16. Mai 2017

Bulimie zerstört die Zähne

Bei Ess-Störungen wie Bulimie ist ein besonderer Zahnschmelz-Schutz erforderlich. Hollywood-Star Diane Keaton bestätigte vor Jahren, in einem Interview, was heute gängiges PTA-Wissen ist:

Bei häufigem Erbrechen sind die Zahnoberflächen regelmäßig starken Säure-Attacken ausgesetzt. Säure entzieht dem Zahnschmelz Mineralien und zerstört so nach und nach die stabile Struktur. Dadurch entsteht Karies.

Hollywood-Star Diane Keaton hat jetzt in einem Interview bekannt, dass sie in ihren frühen Zwanzigern an Bulimie litt und damit auch ihre Zähne zerstört hat.

Wenn eine Kundin mit Ess-Störungen Sie ins Vertrauen zieht, oder Sie aus anderen Gründen bei ihr das Risiko sehen, empfehlen Sie unbedingt eine spezielle Zahnpasta mit besonderem Zahnschmelz-Schutz.

Mehr Informationen zum Diane Keaton-Interview finden Sie hier.

 

 


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

21. September 2017

Viele Vitamine zu hoch dosiert

Ab morgen im neuen Heft der Stiftung Warentest: Frei verkäufliche Vitamin-Präparate auf dem...

Mehr Informationen
20. September 2017

Verstopfung als Reaktion auf Stress

Vor allem Frauen leiden häufig unter Verstopfung. Die Zeitschrift „Laura“ berichtet...

Mehr Informationen
15. September 2017

PTA CHANNEL bei Krewel Meuselbach

Live von der Expopharm. Tag 3. Ein iPad mit Tastatur am Stand von Krewel Meuselbach lädt zum...

Mehr Informationen