Kein Masern-Impfschutz: Gymnasium in Hessen erteilt Schulverbote
9. März 2017

Kein Masern-Impfschutz: Gymnasium in Hessen erteilt Schulverbote

147 Schüler und 54 Lehrer der Main-Taunus-Schule im hessischen Hofheim dürfen vorläufig nicht in die Schule gehen. Der Grund: Sie konnten keinen ausreichenden Masern-Impfschutz vorweisen.

Nachdem ein Masern-Fall an der Schule aufgetreten ist, ließ das zuständige Gesundheitsamt den Impfschutz aller Lehrer und Schüler überprüfen. Wer keinen entsprechenden Nachweis vorlegen kann, muss bis zum 15. März zu Hause bleiben. Am 16. März beginnen an der Schule die Abitur-Arbeiten.

Mehr zum Thema gibt es hier.


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

16. Oktober 2017

Neues Nachschlagewerk für Patienten

"Diese Arzneimittel helfen wirklich", behauptet Stiftung Warentest über sein neuestes Buch:...

Mehr Informationen
10. Oktober 2017

TV-Tipp: Warum wir Eisen brauchen

Pflanzen, Tiere und Menschen brauchen Eisen zum Überleben. Das Fernseh-Magazin Xenius erklärt,...

Mehr Informationen
10. Oktober 2017

Immuntherapie: Neue Hoffnung bei Krebs

Unser TV-Tipp: Die rbb-Praxis am Mittwoch, 11. Oktober, 20:15 Uhr erklärt die Möglichkeiten...

Mehr Informationen