Kein Masern-Impfschutz: Gymnasium in Hessen erteilt Schulverbote
9. März 2017

Kein Masern-Impfschutz: Gymnasium in Hessen erteilt Schulverbote

147 Schüler und 54 Lehrer der Main-Taunus-Schule im hessischen Hofheim dürfen vorläufig nicht in die Schule gehen. Der Grund: Sie konnten keinen ausreichenden Masern-Impfschutz vorweisen.

Nachdem ein Masern-Fall an der Schule aufgetreten ist, ließ das zuständige Gesundheitsamt den Impfschutz aller Lehrer und Schüler überprüfen. Wer keinen entsprechenden Nachweis vorlegen kann, muss bis zum 15. März zu Hause bleiben. Am 16. März beginnen an der Schule die Abitur-Arbeiten.

Mehr zum Thema gibt es hier.


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

20. März 2017

Gifte in Kräutertees?

Stiftung Warentest hat 64 Kräutertees auf Pflanzenschutzmittel und versehentlich mitgeerntete...

Mehr Informationen
8. März 2017

Alles über Kopfschmerzen

Migräne, Spannungs-Kopfschmerzen und Cluster-Kopfschmerzen sind Themen der aktuellen BILD-Serie...

Mehr Informationen
7. März 2017

DNA als zukünftiger Datenspeicher?

Vier Gramm DNA würden ausreichen, um die gesamten digitalen Daten zu speichern, die wir...

Mehr Informationen