Kein Masern-Impfschutz: Gymnasium in Hessen erteilt Schulverbote
9. März 2017

Kein Masern-Impfschutz: Gymnasium in Hessen erteilt Schulverbote

147 Schüler und 54 Lehrer der Main-Taunus-Schule im hessischen Hofheim dürfen vorläufig nicht in die Schule gehen. Der Grund: Sie konnten keinen ausreichenden Masern-Impfschutz vorweisen.

Nachdem ein Masern-Fall an der Schule aufgetreten ist, ließ das zuständige Gesundheitsamt den Impfschutz aller Lehrer und Schüler überprüfen. Wer keinen entsprechenden Nachweis vorlegen kann, muss bis zum 15. März zu Hause bleiben. Am 16. März beginnen an der Schule die Abitur-Arbeiten.

Mehr zum Thema gibt es hier.


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

23. Juni 2017

Smartphone: Die neue Sucht

Ärzte sprechen inzwischen von Abhängigkeit: Mehr als 70 Mal pro Tag nehmen wir das Smartphone...

Mehr Informationen
22. Juni 2017

Sonnenschutz: Wichtige Orientierung für Kunden

Nächste Woche veröffentlicht die Stiftung Warentest einen neuen Vergleich von...

Mehr Informationen
21. Juni 2017

Eintrittskarten zur Diabetes-Gala in Berlin gewinnen

Die alljährliche Diabetes-Gala in Berlin ist höchst exklusiv. Nur auf persönliche Einladung...

Mehr Informationen