Medikamente: Ältere sind oft nachlässig
10. August 2017

Medikamente: Ältere sind oft nachlässig

Fast jeder Fünfte über 60 hat schon Medikamente eigenmächtig abgesetzt. Jeder sechste vergisst die Einnahme - zum Beispiel im Urlaub. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Gesundheitsmonitors.

Die Ende Juli veröffentlichte Umfrage ergab auch, dass ein Drittel der Deutschen Hilfe bei der Einnahme von Arzneimitteln unnötig finden. Besonders Ältere über 60 Jahre halten wollen keinen Rat oder Reminder. Tatsächlich weicht aber gerade diese Altersgruppe besonders häufig von den Einnahme-Empfehlungen des Arztes ab. 

Die Pharmazeutische Zeitung hat die aktuelle Umfrage des Gesundheitsmonitors aufgegriffen. Den Artikel finden Sie hier.

 


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

16. Oktober 2017

Neues Nachschlagewerk für Patienten

"Diese Arzneimittel helfen wirklich", behauptet Stiftung Warentest über sein neuestes Buch:...

Mehr Informationen
10. Oktober 2017

TV-Tipp: Warum wir Eisen brauchen

Pflanzen, Tiere und Menschen brauchen Eisen zum Überleben. Das Fernseh-Magazin Xenius erklärt,...

Mehr Informationen
10. Oktober 2017

Immuntherapie: Neue Hoffnung bei Krebs

Unser TV-Tipp: Die rbb-Praxis am Mittwoch, 11. Oktober, 20:15 Uhr erklärt die Möglichkeiten...

Mehr Informationen