Einhornpflaster und ausgeräumte Regale
7. September 2018

Einhornpflaster und ausgeräumte Regale

Die lieben Kleinen sind in jeder Apotheke ein großes Thema. Und manchmal wundern wir uns über beratungsresistente Eltern. - Ein paar Must-Haves für die Haus-Apotheke braucht aber wirklich jeder, der Kinder hat.

Seitdem ich regelmäßig auf meine vierjährige Großcousine aufpasse, weiß ich wie wichtig eine gut ausgestattete Hausapotheke bei Kindern ist. Besonders Einhornpflaster dürfen dabei nicht fehlen.

Biene Maja – auch mal selbst gemalt
Bei uns in der Apotheke sind hingegen Pflaster mit Biene Maja der Renner, was aber auch am Alter der Kundschaft liegt. Einmal waren unsere Pflaster leider ausverkauft und eine kleine Kundin deswegen so traurig, dass ihr Vater  noch in der Apotheke eine Biene Maja auf ein klassisches Heftpflaster malen musste.

Frischgebackene Väter
Kinder sind in jeder Apotheke ein großes Thema. Das fängt bereits beim frischgebackenen Vater an, der zum ersten Mal im Auftrag der Mutter Windsalbe holt – und keine Ahnung hat was das ist und für was das gut sein soll-  aber es wird geholt weil das Baby das braucht.

Freiwahl-Regale in Kinderhöhe
Sobald Kinder etwas größer sind und laufen können, fängt der Spaß für die Apotheke auch an- erst recht dann, wenn sie kapieren wie schnell man Regale ausräumen kann. Da steht man mit der Mutter am HV, ist mitten im Beratungsgespräch und hat danach eine ganz neue Sortierung in der Freiwahl.

12 Infekte im Jahr sind normal
Eine gute Hausapotheke für Eltern, wird spätestens ab dem Kindergarten Pflicht. Die wenigsten Kinder schaffen es die ersten Monate gesund durchzustehen, auch wenn viele Eltern der Meinung sind, ihre Kinder haben Dank nicht Impfen, Bionahrungsmitteln und genügend Bewegung ein super Immunsystem. Dabei sind bis zu 12 Infekte im Jahr fast schon „normal“ für ein Kind. Mit zunehmenden Alter werden es weniger.

Das gehört in jede Hausapotheke
Damit die kleinen Kunden bei einem grippalen Infekt nicht  zu lange leiden, sollte man eine gut ausgestattete Hausapotheke haben. Neben den oben erwähnten Einhornpflastern,  gehören auch Ibuprofen und Paracetamol bei Schmerzen und Fieber zum Standard. Besonders im Winter ist ein Erkältungssaft mit Efeu für Kinder besonders zu empfehlen wenn sich der Husten nicht lösen will.

Dasselbe empfehlen wie der Kinderarzt
Als PTA weiß man sehr schnell, was die Lieblingssäfte des Kinderarztes aus dem Viertel sind und kann sie dementsprechend  weiterempfehlen. Besonders  Eltern mit kleinen Kindern, die noch wenig Erfahrung mit Erkrankungen haben, kann man sehr schnell verunsichern wenn man was anderes empfiehlt als der Arzt, wenn die Indikation so oder so die gleiche ist, bleibe ich  dabei bei dem Arzt-Tipp.

Zusätzliche Empfehlungen wirken Wunder
In solchen Fällen bieten sich aber Zusatzempfehlungen an, wie Erkältungstees oder Tropfen/Salben mit ätherischen Ölen an (dabei natürlich auf die Inhaltsstoffe  achten, damit es zu keinen Verkrampfungen der Atemwege kommt!). Dann kann man sich auch sicher sein, die Eltern kommen gerne wieder wenn sie ausführlich beraten worden sind.  

Bewährte Mittel für kleine Sportler
Neben Erkältungskrankheiten, haben wir noch viele Nachwuchssportler in der Apotheke, die zum ersten Mal ihr Können auf dem Fußballplatz und Co unter  Beweis stellen und sich dabei die ersten Blessuren einfangen. Ab dem Alter sind Kinder langsam zu cool für Biene Maja Pflaster, brauchen aber auch etwas um kleinere Verletzungen zu versorgen.

Must-Have Nr 1: Desinfizieren ohne Brennen
Besonders bewährt haben sich dabei Desinfektionsmittel die nicht auf offenen Wunden brennen, Wundsalben und das richtige Verbandszeug.

Must-Have Nr 2: Eisspray und Schmerzgel
Je nach Sportart gibt es bestimmte Verletzungen die besonders häufig auftreten. Während meiner Tanzmariechenzeit war Eisspray (neben Diclofenac Schmerzgel ;) ) gegen Prellungen und Zerrungen das Must-Have, was  immer dabei sein musste- das ist auch gefühlt  heute meine häufigste Empfehlung bei Sportverletzungen. Meine Kollegin ist begeisterte Tennisspielerin seit der Grundschule. Sie kennt sich daher leider sehr gut mit Schulterschmerzen aus und kann Kunden  zu dem Thema super beraten.

Hausapotheke nach Vorerkrankungen, Unverträglichkeiten und Geschmack ausrichten
Eine gute Hausapotheke für Kinder sollte immer beachten, ob die Kinder Vorerkrankungen und Unverträglichkeiten haben und welche persönlichen Geschmacksrichtungen das Kind hat.  Der Beste Ibuprofensaft wird kaum was bringen, wenn der Geschmack dem Kind nicht  zusagt und nicht  eingenommen wird.

Grenzen der Selbstmedikation
Weiter sollte man besonders bei Babys und Kleinkindern auf die Grenzen der Selbstmedikation achten und bei Fieber doch lieber einmal zuviel zum Arzt gehen, als sofort zum Medikamentenschrank zu greifen.


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

9. November 2018

Moni Mias Spickzettel

Prüfungswissen vergessen? - Kein Problem! Mit Moni Mias Spickzetteln können Sie Ihr PTA-Wissen...

Mehr Informationen
2. November 2018

Es ist Zeit für.... Erkältungen

Wer kennt Sie nicht. Die unterschiedlichen Erkältungskundentypen.
Lest mehr dazu in meinem...

Mehr Informationen
19. Oktober 2018

Expopharm - Resumee

Ich bin mit einer riesigen To-Do-Liste zur Expopharm gefahren.

Der Besuch hat sich gelohnt!

Mehr Informationen