Ganzkörper-Juckreiz
12. Oktober 2018

Ganzkörper-Juckreiz

Bis jetzt hatte ich noch nie Läuse. Und ich hoffe, dass es so bleibt! - Schon allein die Erwähnung des Themas bei mir Ganzkörperjuckreiz aus. Damit bin ich aber zum Glück nicht allein.

Habt Ihr das auch schon erlebt? Wer schon mal in einem Vortrag über Kopfläuse saß, kann spätestens nach 15 Minuten sehen, wie sich die ersten zu kratzen beginnen.

Ich weiß: Läuse sind an sich harmlos. Aber sie sind unangenehm. Und deshalb steht zumindest in der Läuse-Hochsaison auch das geeignete Mittel bei mir immer griffbereit im Badezimmer. Falls es mich doch mal erwischen sollte. Da bin ich Hypochonder.

Bei Läuse-Alarm stürmen Mütter die Apotheke
Besonders gerne werden bei uns Produkte gegen Läuse beim Schulbeginn angefragt. Die meisten Mütter reagieren sofort, wenn irgendwo in der Schule oder im Kindergarten Läuse-Alarm ist. Sie stürmen dann die Apotheke und lassen sich ausführlich beraten – natürlich äußerst diskret.

Diskretion ist wichtig
Das Thema ist immer noch sehr unangenehm für unsere Kunden. Auch wenn es sich inzwischen herumgesprochen hat, dass Läuse keine Frage der Hygiene sind. Ich erkläre das immer gerne so: „Häufiges Haare waschen verhindert keine Läuse. Es führt nur zu sauberen Läusen.“

Freiwahl-Artikel neben der Beratungsecke
Unsere Freiwahlartikel stehen daher auch genau neben unserer Beratungsecke, wo man sich gut zurückziehen kann, damit nicht der Rest der Kunden alles mithört und man selbst besonders leise reden muss.

Deutlich verbesserte Auswahl und Anwendung
Die Präparateauswahl hat sich zum Glück seit meiner Ausbildung deutlich erweitert und die Anwendung ist viel einfacher geworden. Während man früher mit einem schicken Handtuch um den Kopf für mindestens 30 Minuten stillsitzen musste, ist das heute eine Sache von ca. 10 Minuten -  und von der Anwendung so einfach wie ein Shampoo. Auch der Geruch ist heute um einiges angenehmer.

Erstattungsfähige Läusemittel
Viele Eltern sind freudig überrascht, wenn sie erfahren, dass die Produkte, die als Arzneimittel zugelassen sind, auch auf Rezept  für Kinder verordnet werden können. So können sie gefühlt wenigstens den finanziellen Aufwand gering halten.

Daneben empfehlen wir aber auch sehr oft Medizinprodukte zur Behandlung. Diese können auch von der GKV übernommen werden, wenn sie in der Arzneimittelrichtlinie Anlage V aufgelistet sind. Aktuell sind es sechs Präparate, die erstattet werden. In der Apotheke haben wir davon vier immer vorrätig.

Wir haben uns auch intern auf konkrete Empfehlungen geeinigt, zum einen macht es die Beratung (auch bei Kundenrückfragen) einfacher, zum anderen verunsichern wir Kunden nicht damit, wenn jede ein anderes Produkt anpreist.

Ich bevorzuge physikalisch wirksame Medizinprodukte
Persönlich  bin ich ein großer Fan von physikalisch wirksamen Medizinprodukten. Ein Grund dafür ist, dass wir recht viele Kinder mit Asthma in der Apotheke haben. In solchen Fällen wären Sprays auf Allethrinbasis z.B. kontraindiziert, physikalisch wirksame Läusemittel sind in diesem Fall harmloser und (fast) nebenwirkungsfrei. Zum anderen wünschen sich viele Eltern für ihre Kinder ein schonendes Mittel ohne zu viel Chemie.

Wirkprinzip einfühlsam erklären
Wenn wir das physikalische Wirkprinzip erklären, sollten wir allerdings mit der Wortwahl aufpassen. Besonders, wenn kleine Kinder bei der Beratung dabei sind. Einmal ist mit der Fehler passiert einer Mutter zu sagen, die Läuse würden mit dem Mittel langsam ersticken. Ihr kleiner Sohn hat mich geschockt angesehen und gefragt, ob ich keine Tiere mag und warum ich ihnen wehtun will. Er hat das Mittel verweigert. Seitdem rede ich nur noch von „Entfernen der Läuse“.  

Ich für meinen Teil bin immer heilfroh, wenn die Nachfrage zwischendurch ein bisschen abebbt. Das ist leider immer seltener der Fall. Inzwischen haben Läuse fast das ganze Jahr hindurch Saison.

Einen riesigen Vorteil hat meine Abneigung gegen das Läusethema aber doch: ich bin bestens informiert und kann jede Menge Wissen an unsere Kunden weitergeben. Die freuen sich darüber und fragen immer öfter ausdrücklich nach mir, wenn es um Läuse geht. Besser wird mein Hautjucken dadurch zwar nicht - dafür aber wird die Welt mit jedem Beratungstipp, den ich gebe, ein klein wenig lausfreier…


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

9. November 2018

Moni Mias Spickzettel

Prüfungswissen vergessen? - Kein Problem! Mit Moni Mias Spickzetteln können Sie Ihr PTA-Wissen...

Mehr Informationen
2. November 2018

Es ist Zeit für.... Erkältungen

Wer kennt Sie nicht. Die unterschiedlichen Erkältungskundentypen.
Lest mehr dazu in meinem...

Mehr Informationen
19. Oktober 2018

Expopharm - Resumee

Ich bin mit einer riesigen To-Do-Liste zur Expopharm gefahren.

Der Besuch hat sich gelohnt!

Mehr Informationen