Hurra, der Herbst ist da!
16. November 2018

Hurra, der Herbst ist da!

Lesen Sie heute einen Gast-Blog-Beitrag unserer Auszubildenden Stella. So erlebt sie mit dem Blick von außen Fragestellungen in der Apotheke.

Meine Lieblingsjahreszeit hat begonnen, die jedoch auch Schattenseiten mit sich bringt, denn der Herbst ist die Grippe-Hochsaison.
Um mich herum wimmelt es nur so von Menschen, die krank sind und die Gefahr ist natürlich groß, dass ich mich anstecke. Während meines Kurzpraktikums in der Apotheke habe ich mir die Frage gestellt, ob ich mich nun gegen Grippe impfen soll oder nicht…

Schon von klein auf wurden mir die wichtigsten Impfstoffe verabreicht – Tetanus, Hepatitis B, Meningokokken und Pneumokokken u.v.m.
Was wäre, wenn ich als ausgebildete PTA selbst hinter dem HV stehen würde und mir natürlich sowohl immungeschwächte als auch gesunde Menschen begegnen, die  von mir beraten werden möchten oder einfach nur schnell etwas abholen wollen.

Die Ansteckungsgefahr ist auf beiden Seiten groß. Nicht, dass ich Angst davor habe mich anzustecken, aber krank zu werden und meinen üblichen Tätigkeiten nicht mehr nachkommen zu können, möchte ich verhindern!

Manchmal weiß man ja gar nicht, dass man den Virus in sich hat und er dabei ist sich auszubreiten… Und schon hat man den Virus an einen Kunden übertragen! Ich möchte auf keinen Fall andere Menschen infizieren, vor allem Menschen die (chronisch) krank oder alt sind und dies dann eben nicht so gut wegstecken können und dann möglicherweise eine schwere Verlaufsform der Grippe entwickeln.

Natürlich ist eine Influenza für jeden Körper sehr belastend und weit mehr als nur eine Erkältung und deshalb auch mit mehr Risiken verbunden. Mit einem schwachen Immunsystem kann die Grippe auch tödlich verlaufen und mit der Impfung möchte man dies selbstverständlich verhindern. Zudem sinkt das Risiko für Spätfolgen dadurch. Das hört sich doch vielversprechend an, oder?

Leider gibt es auch negative Aspekte der Grippeschutzimpfung, deshalb wird sie auch von der STIKO nicht durchgängig empfohlen.

Es ist ja nichts Neues, dass sich der Grippevirus von Jahr zu Jahr verändert und man sich theoretisch jedes Jahr aufs Neue impfen lassen müsste, jedoch werden die Impfstoffe ein Jahr vorher hergestellt und keiner kann vorhersagen wie das Virus mutiert! Somit ist dann auch der vollständige Schutz durch die Impfung unmöglich und eine Grippeerkrankung ist trotz Impfung nicht auszuschließen.

Jetzt stellt sich die Frage: Möchte man sich der Grippeimpfung unterziehen, welche Risiken beinhaltet, aber dafür eine Chance auf Gesundheit bietet, oder möchte man nicht geimpft werden und dadurch eine hohe Wahrscheinlichkeit auf eine Erkrankung hat und dann möglicherweise Folgeschäden resultieren?
Natürlich sind das alles nur Wahrscheinlichkeiten. Keiner kann voraussagen, ob man nun bald an einer Grippe erkrankt. Keiner kann voraussagen, ob die Impfung oder eben die Grippe selbst (ohne Impfung) Folgeschäden mit sich bringt… Was jeder von uns aber tun kann, um der Grippewelle zu entfliehen, und was meiner Meinung nach auch der wichtigste Aspekt ist, ist ein gesunder Lebenswandel. Ernährung Bewegung und Hygiene sind nur Teilbereiche dessen, aber sehr wichtig für uns selbst und für unsere Mitmenschen.

Schlussendlich bin ich der Meinung, dass manche Impfungen wirklich sinnvoll sind, aber ob es wirklich Sinn macht sich jährlich einer Grippeimpfung zu unterziehen, bei der man sich nie sicher sein kann, ob sie nun wirklich schützt… Das muss im Endeffekt jeder für sich selbst entscheiden.
Gerade das Fachpersonal müsste die Risiken und Nebenwirkungen kennen und muss dann eben gewissenhaft entscheiden. Trotzdem sollte man jede Meinung akzeptieren, denn die Meinungen bleiben gespalten.

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen. Über Kommentare und Anregungen zu dem Thema würde ich mich freuen. Denn eins habe ich auf jeden Fall in meinem Praktikum mitgekriegt: Die PTA-Welt ist eine sehr spannende Welt!

Eure Stella


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

7. Dezember 2018

Last Minute Geschenke

Ein paar Tipps rund um (Last Minute) Weihnachtsgeschenke aus der Rezeptur

Mehr Informationen
1. Dezember 2018

Ihr Adventskalender

Mehr Informationen
23. November 2018

Moni Mias Spickzettel

Prüfungswissen vergessen? - Kein Problem! Mit Moni Mias Spickzetteln können Sie Ihr PTA-Wissen...

Mehr Informationen