Abschwellende Nasensprays und Wärme fürs Ohr

Abschwellende Nasensprays und Wärme fürs Ohr

Aktuell in der "Apotheken Umschau": Zwiebelsäckchen und Co nutzen aus therapeutischer Sicht nicht viel. Das erklärt der Freiburger HNO-Arzt Dr. Michael Deeg im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

Viel effektiver sei es, mit einem abschwellenden Nasenspray den Abflussweg über die Ohrtrompete wieder zu öffnen. Auch Kaugummikauen kann die Belüftung der Ohrtrompete ein wenig verbessern.

Hausmittel wie Zwiebelsäcklchen erzeugen vor allem einen Wärmeeffekt, der als angenehm empfunden wird. Den erreicht man aber auch mit einer Infrarot-Lampe. Empfehlen Sie Ihren Kunden, das betroffene Ohr zehn Minuten lang zu bestrahlen. Die Lampe sollte dabei einen Abstand von mindestens 50 Zentimeter zum Kopf haben.

Weitere Beratungstipps zum Thema Ohrenschmerzen finden Sie in der "Apotheken Umschau" 1/2019, die Sie aktuell in Ihrer Apotheke verteieln. Darin auch wichtige Hinweise, bei welchen Warnzeichen Ihre Kunden unbedingt zum Arzt gehen sollten.

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Motto für die Apotheke vor Ort: #Wirkt lokal

Mit einer neuen Kampagne ruft die "Apotheken Umschau" das Jahresmotto "#Wirkt lokal - Ihre...

Mehr Informationen

Tschüss, trockene Winterhaut!

Heizungsluft und Kälte strapazieren die Haut. Bei Frost ist es deshalb besonders wichtig, auf...

Mehr Informationen

Teeaufgüsse nur mit kochendem Wasser!

Aktuell in der Apotheken-Umschau: Heilkräuter-Tees können Mikroorganismen enthalten, die durch...

Mehr Informationen