Zungenschrittmacher bei Schlafapnoe

Zungenschrittmacher bei Schlafapnoe

Aktuell auf www.apotheken-umschau.de: Statt einer Schlafmaske kann bei Schlaf-Apnoe in einigen Fällen auch ein Zungenschrittmacher helfen.

Bei vielen Patienten mit obstruktiver Schlaf-Apnoe fällt die Zunge im Schlaf nach hinten und beeinträchtigt so die Atmung. Elektrische Impulse können den Vorgang stoppen und den Weichgaumen offen halten. Ein Sensor in der Brust erkennt die Einatmung. Daraufhin stimuliert eine Elektrode die Zunge mit Impulsen. Dadurch werden Zunge und Weichgaumen nach vorne verlagert und öffnen damit den Rachen. 

Die Apotheken-Umschau stellt die die neue Therapieform aktuell auf ihrer Website vor.

 

 


Zurück zur Übersicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Motto für die Apotheke vor Ort: #Wirkt lokal

Mit einer neuen Kampagne ruft die "Apotheken Umschau" das Jahresmotto "#Wirkt lokal - Ihre...

Mehr Informationen

Tschüss, trockene Winterhaut!

Heizungsluft und Kälte strapazieren die Haut. Bei Frost ist es deshalb besonders wichtig, auf...

Mehr Informationen

Teeaufgüsse nur mit kochendem Wasser!

Aktuell in der Apotheken-Umschau: Heilkräuter-Tees können Mikroorganismen enthalten, die durch...

Mehr Informationen