PPI bei Gastritis

So genannte Protonenpumpenhemmer (PPI)  gehören zu den weltweit am häufigsten verordneten Medikamenten. Sie sorgen dafür, dass die Produktion von Magensäure reduziert wird.

Ärzte verschreiben PPI zum Beispiel bei Sodbrennen, Gastritis oder einem Geschwür im Magen oder im Zwölffingerdarm. Außerdem werden PPI als Magenschutz ergänzend zu NSAR verordnet.

Auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten brauchen Ihre Kunden Ihren Rat. Und manchmal auch eine Zusatz-Empfehlung, wenn es um die praktische Anwendung geht.

PPI bei Gastritis

PPI bei Gastritis-Bibliothek

Mehr Informationen und Downloads finden Sie in unserer Marken-Bibliothek

Zur Marken-Bibliothek

Sinnvolle Zusatzempfehlungen